Kategorie: Rasenkanten

Sie ärgern sich ständig über Ihren Rasenmäher, der die Ränder Ihrer Beete nicht erreicht? Oder Sie wünschen sich mehr Vielfalt und verschiedene Beetumrandungen in Ihrem Garten? In beiden Fällen raten wir Ihnen sich mit dem Thema Rasenkante zu beschäftigen. Der Markt boomt. Immer mehr Gartenbesitzer erfreuen sich an der einfachen Möglichkeit aus einem kleinen Garten eine absolute Wohlfühloase zu schaffen und das nur mit einer einfachen Beetumrandung.

Ben, Anna und 19.560 weitere Personen lieben unsere Produkte

58 Produkte

Rasenkanten und Beeteinfassungen – ganz einfach online bestellen.

Schön, wenn die Natur wächst und gedeiht: Noch besser: Beeteinfassungen, Beetumrandungen, Rasenkanten und Mähkanten – und das passende Zubehör. Jetzt bleibt der Rasen in Form, das Beet geschützt vor Schnecken, Pflanzen wachsen, wo sie sollen, das Mähen wird ganz einfach. Und Kies bleibt auf dem Kiesweg. Unser Angebot passt zu Ihrem Garten: Rasenkanten aus Cortenstahl, pulverbeschichtet anthrazit oder in Kunststoff, Schneckenschutz und Schneckenzäune, immer in vielen Maßen, Formaten und Farben. Rasenkanten und Beeteinfassungen sorgen behutsam für den Eindruck besonderer Harmonie im Garten – und Sie haben es in der Hand.

Die Rasenkante - Wann macht eine Rasenkante Sinn? Warum Rasenkanten im Garten?

Die Bedeutung der Rasenkante nimmt kontinuierlich zu. Immer mehr Menschen wünschen sich Individualität nicht mehr nur im Wohnraum. Sie wollen sich vor allem in Zeiten der Digitalisierung und ständigen Beschleunigung eine Wohlfühloase ganz nach ihrem Geschmack schaffen. Um den Gartenbereich nicht einfach als Grünfläche zu gestalten, unterteilen sie den Garten lieber in verschiedene Beeteinfassungen. Für eine präzise Unterteilung in Beete gibt es die moderne Rasenkante. Sie schafft einen klaren Schnitt zwischen Rasen und anderen Flächen wie Rabatten oder kleinen Steinkunstwerken. Zusätzlich macht die Rasenkante immer dann Sinn, wenn Sie Wegestrukturen anlegen und Wege nach außen hin begrenzen wollen. Die Grashalme wachsen nicht mehr über den Wegrand hinaus. 

Welche Rasenkante für den Mähroboter?

Da der Mähroboter selbst über einen Rand verfügt, kann er weder Ecken noch Kanten erfassen. Das Ergebnis: Sie haben eine dünne Reihe mit langen Grashalmen. Das wollen Sie nicht. Um nicht selbst mit der Gartenschere die Arbeit zu verrichten, schaffen Sie sich lieber gleich die richtige Mähkante an. Sie besitzt eine Abstandshalter oder auch Steg genannt. Dieser steht im rechten Winkel zur Mähkante selbst und liegt dem Erdboden auf. Mit seiner Hilfe erreicht der Mähroboter alle Bereiche.

Der Schneckenzaun, die Rasenkanten zum Schneckenschutz?

Sie haben ein schönes Gemüsebeet oder ein tolles in allen Farben blühendes Blumenbeet? Schnecken lieben Grünes, gutes Gemüse, hübsche Pflanzen. So wie Sie auch. Wenn Sie nicht länger teilen wollen, gibt es eine Lösung: unseren Schneckenzaun. Ein Schneckenzaun ist die natürliche Alternative zu chemischen Mitteln. Denn die wollen Sie in Ihrem Garten nicht haben. Wir empfehlen Ihnen für die nachhaltige Schneckenabwehr Bleche aus Metall, zweifach nach außen gefalzt.

Welches Zubehör zum Rasenkante Verlegen?

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie beim Verlegen Ihrer Rasenkante nur wenig Zubehör. Dieses befindet sich in jedem Haushalt. Neben den bereits genannten Werkzeugen macht es Sinn sich eine Schnur und zwei spitze Holzstecken anzuschaffen.  Dadurch können Sie sie in die Erde stecken. Setzen Sie das eine Holz an den Anfang Ihrer Mähkante und das andere Holz ans Ende. Verbinden Sie beide Hölzer mithilfe einer Schnur. Dadurch erhalten Sie eine gerade Linie. Sie hilft Ihnen dabei Ihre Rasenkante zu verlegen. Hier ist nochmal das wichtigste Zubehör aufgelistet: Spaten oder im besten Fall ein Rasenkantenstecher; Zollstock oder Lineal;  Schlitzschraubendreher; Schnur und zwei Hölzer Klebeband oder Wachskreide zum Markieren der Stichhöhe bei Gebrauch eines Spatens; Ihre gewünschte Rasenkante.

Welche Rasenkanten Arten gibt es? Welches Material macht Sinn?

Bei uns können Sie verschiedene Rasenkanten erwerben. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allgemein gibt es Modelle aus Kunststoff, Metall, Holz und Stein. Jede Variante bringt ihre individuellen Eigenschaften mit. Beginnen wir mit der Rasenkante Kunststoff und ihren Vorteilen:

  • Leicht zu transportieren
  • Enorme Beweglichkeit
  • In der Länge anpassbar
  • In verschiedenen Farben erhältlich

Außerdem ist Kunststoff sehr stabil. Das Zusägen funktioniert mit manuellen Geräten. Eine einfache Säge genügt, es muss keine elektrische oder mit Motor betriebene sein. Ihre UV-Beständigkeit sorgt für einen Farberhalt Ihrer neuen Rasenkante aus Plastik. Zudem neigt die Kante nicht zu Brüchen oder Rissen, wenn Schnee oder Regen fällt.

Die Rasenkante Metall weist eine höhere Dichte auf als das Modell aus Kunststoff. Die Verformbarkeit ist dadurch noch geringer. Trotzdem ist die Metallkante sehr biegsam und das aufgrund ihres Materials. Bei der Herstellung kommt vorwiegend Stahlblech zum Einsatz. Darüber liegt eine Schicht aus Zink. Sie erhalten demzufolge ein flexibles Produkt mit einem Schutz vor Roststellen. Weitere Punkte, die für den Kauf der Metallkante sprechen:

  • Oft zu einem Ring verformbar
  • Leicht zu verlegen
  • Unempfindlich gegenüber Nässe, Kälte und Hitze
  • Leistet wichtigen Beitrag zum modernen Gartendesign

Die Metallkanten gibt es in verschiedenen Ausführungen. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die benötigte Länge. Natürlich können Sie die Rasenkante Metall zusägen. Hierfür benötigen Sie einen Trennschleifer. Bei der Arbeit mit dünnem Metall hat Sicherheit oberste Priorität. Schützen Sie Hände und Augen beim Zusägen des Materials vor Splittern und scharfen Kanten.

Wenngleich Holz und Stein optisch verschieden sind, als Rasenkanten verhalten sie sich ähnlich. Der Arbeitsaufwand ist etwas größer als beim Verlegen der Rasenkante Metall oder Kunststoff. Außerdem benötigen Sie zusätzliche Werkzeuge. Dennoch ist auch diese Variante für Sie interessant, wenn Sie bislang keine Kenntnisse und Fertigkeiten im Zusammenhang mit Rasenkanten machen konnten. Bei all unseren Produkten liefern wir Ihnen eine praktische Anleitung gleich mit.

Wie sollte man eine Rasenkante richtig verlegen? Wie muss man sie befestigen? die 1 zu 1 Anleitung

Das Anlegen einer Rasenkante geht schnell und unkompliziert. Im ersten Schritt suchen Sie sich den für Sie optimalen Platz für Ihre Rasenkante aus, messen die Länge ab und suchen sich anschließend eine passende Rasenkante aus. Folgende weitere Schritte sind nötig:

  • Schnur mit Enden von zwei spitzen Hölzern verbinden
  • Das erste Holz am Anfangspunkt der Mähkante in die Erde stecken, das zweite Holz an den Endpunkt. Es entsteht eine Linienführung
  • Spaten oder Rasenkantenstecher verwenden, um die komplette Kante zu stechen
  • Rasenkante einbringen
  • Mit Fäustling festklopfen

Stechen Sie Ihre Rasenkante möglichst genau. Wir empfehlen Ihnen den Gebrauch eines Kantenstechers, um sich de Arbeit zu vereinfachen. Achten Sie beim Abstechen unbedingt auf die richtige Höhe. Stimmen Sie diese mit der Rasenkantenhöhe ab. Die Mähkante darf nicht zu tief im Boden sitzen, da sie so ihren Sinn verliert. Auch sollte sie nicht zu weit aus dem Boden herausragen. Schließlich besteht so Stolpergefahr. Beim anschließenden Verlegen und Befestigen helfen Ihnen Hammer oder Fäustling weiter. Vergewissern Sie sich am Ende, dass die Kante fixiert ist. Ansonsten wackelt sie oder bildet Wellen aus.

Übliche Rasenkanten erfordern den Einsatz von handelsüblichen Werkzeugen – Dingen, die jeder Mensch in seinem Haushalt führt. Viele Menschen fürchten beim Einbau der Rasenkante zu viele erforderlichen Schritte. Dabei verlegen Sie Ihre Mähkante binnen weniger Stunden. Weiterhin sind nur kleine Schritte notwendig und schon bekommen Sie ein perfektes Resultat. Mit dieser 1 zu 1 Anleitung sind Sie optimal gerüstet. 

Welche Rasenkante verlegt man wie?

Ob Sie eine Rasenkante Metall verlegen oder eine aus Kunststoff, in beiden Fällen ist die Vorgehensweise ähnlich. Bei Kunststoff müssen Sie jedoch darauf achten, dass Sie nicht zu viel Kraft aufwenden. Kunststoff ist, wenn das Material auch stabil ist, bei höherer Druckeinwirkung nicht mehr formstabil. Er verzieht sich oder bildet Risse aus. Bei Metall hingegen besteht diese Gefahr nicht. Wichtig hier: Tragen Sie beim Rasenkanten setzen unbedingt feste Handschuhe. Sie verhindern Verletzungen. Aufgepasst: Wenn Sie bei uns Ihre Rasenkante kaufen, erhalten Sie die Anleitung zum Rasenkanten Verlegen gleich mit.

Rasenkanten aus Holz und Stein verlegen Sie nicht so schnell. Hierbei kommt es außerdem darauf an wie lang die Holz- oder Steinmodule sind. Wichtig: Ebnen Sie den Boden zuerst ein. Daraufhin können Sie die Rasenkante verlegen. Sie brauchen bei Holz einen stabilen Hammer. Wichtig: Umso weicher der Erdboden ist, desto einfacher fällt Ihnen das Setzen Ihrer Rasenkante. Das trifft auch auf Stein Mähkanten zu. Beides muss am Ende fest im Boden sitzen. Nur so ist die Sicherheit gewährleistet. Darüber hinaus sieht das Ergebnis schick aus.

Rasenkante Kunststoff setzen

Die Rasenkante Kunststoff ist innerhalb kürzester Zeit verlegt. Sie brauchen auch keine besonderen Werkzeuge. Darüber hinaus ist Kunststoff sehr gebrauchsfreundlich. Er lässt sich ohne Komplikationen in Form bringen, ist schnell und einfach im Boden verankert. Arbeiten Sie mit einem Rasenkantenstecher, einer Schnur und zwei Hölzern und schneiden Sie das Material mit einer Säge oder einem Schneidwerkzeug für Kunststoff zu. Dabei müssen Sie keine Handschuhe tragen. Doch im Zusammenhang mit einer Säge tragen sie zu Ihrem Schutz bei.

Rasenkante Metall verlegen

Bevor Sie die Rasenkante Metall verlegen, sind Vorüberlegungen anzustellen. Die Metallkante muss vor Regen, Hitze und Kälte geschützt sein. Greifen Sie unbedingt auf verzinkte Modelle zurück. Zink schützt das sich darunter befindende Stahlblech vor den wechselnden Witterungsbedingungen. Das Verlegen der Metallkante ist hinsichtlich mit jenem der Kunststoffkante identisch.

Rasenkante aus Stein und Holz

Beim Verlegen einer Rasenkante aus Stein oder Holz brauchen Sie etwas mehr Power und der Zeitaufwand ist größer. Trotzdem ist diese Arbeit auch von Laien zu bewältigen. Wie bei den anderen Arten von Rasenkanten liefern wir Ihnen auch hier die Anleitung für einen reibungslosen Einbau gleich mit. Orientieren Sie sich an den in der Anleitung enthaltenen Punkten und freuen Sie sich schon bald über Ihre neue Mähkante.